In 6 Schritten zur einmaligen Hochzeitspapeterie

hochzeit-druckmaterial

Besondere Papierbotschaften können nicht nur die Atmosphäre deiner Hochzeit wunderbar beeinflussen, sondern auch unglaublich nützlich sein. Daher solltest du dir im Vorhinein einige Features und Qualitätskriterien überlegen, die du dir für deine Hochzeitspapeterie wünschen würdest. Lisa Vicenzi von der Druckereit Rotolono in Bozen verrät im folgenden Gastbeitrag 6 Schritte, mit denen du deine Hochzeitspapeterie perfekt planst!

6 Schritte für deine perfekte Hochzeitspapeterie

Damit du dich an deinem großen Tag nur noch auf das Wesentliche konzentrieren musst, sind jetzt schon ein paar Vorbereitungen in Sachen Hochzeitspapeterie angesagt. Dazu zählt alles, das in irgendeiner Weise dekorativ oder auch informativ ist und aus Papier besteht – so weit so gut. Was du unbedingt in deine Planung miteinbeziehen solltest, zeigen dir diese 6 Schritte:

Schritt 1: Was brauchst du alles?

Vielleicht bist du dir ja gar nicht so sicher, was überhaupt alles zur Hochzeitspapeterie dazugehört. Hier ein paar Vorschläge für dich:

  • Save-the-Date
  • Hochzeitseinladungen
  • Liederzettel für die Kirche
  • Antwortkarten
  • Hochzeitsprogramm
  • Namenskärtchen
  • Menü-und Getränkekarten
  • Dankeskarten

Nicht jeder nutzt natürlich alle diese Papierwaren für seine Hochzeit. Doch sie sind eine der typischsten Bestandteile der meisten Hochzeiten. Wähle einfach aus, was dir selber nützlich erschient, oder wo du dir coole Designs und Umsetzungsideen vorstellen kannst! Schließlich soll die Gestaltungsfindung auch Spaß machen.

menuekarten-hochzeit

Menükarten gehören auf jeden eingedeckten Tisch bei Hochzeiten!

Schritt 2: Wie viel Kapital planst du ein?

Wenn du dir überlegt hast, was du gerne alles bei deiner Hochzeit dabeihättest, solltest du versuchen abzuschätzen, was euch die Hochzeit generell kosten wird. Setz auch einen Budgetrahmen bezüglich der Hochzeitspapeterie fest – so hast du möglicherweise sogar noch Raum für spezielle Veredelungen, für die Papierauswahl und generell bei der Qualität deiner Hochzeitspapeterie. Denn die kann je nach Budget ordentlich variieren.

Schritt 3: Welcher Stil entspricht deinen Vorstellungen?

Stellst du dir eine eher klassisch-traditionelle Hochzeit vor oder könnt ihr auch etwas Schrilleres oder Moderneres vorstellen? Welcher Stil es letztendlich auch wird – es sollte ein roter Faden im Design erkennbar sein. Sieh dir Farbpaletten an – und wenn dir die Auswahl schwerfallen sollte – lass dir von professionellen Beratern helfen. Letzten Endes kommunizierst du mit der Optik deiner Papierbotschaften eine gewisse Erwartungshaltung an die Hochzeit. Das spielt auch schon auf den Dresscode an.

Schritt 4: Was steht wo geschrieben?

Nun kommen wir zu den tatsächlichen Informationen. Hier kommt es darauf an, ob die Message auch wirklich gut bei den Gästen ankommt – kläre also genau, welche Papierbotschaft welche Information weitertragen soll. Die W-Fragen sind hier immer besonders praktisch: wer wann und wo und wie genau heiratet, sollte den Gästen klar kommuniziert werden. Auch der Weg zum Gasthaus danach, oder wo auch immer ihr feiern wollt, sollte beschrieben werden. Such dir auch ein angenehmes Format aus: A5, B6, Din lang, quadratisch, oder auch das Postkartenformat sind gängig.

Schritt 6: Wo willst du drucken lassen?

Im letzten Schritt solltest du dir gut überlegen, wo du deine Hochzeitspapeterie drucken lassen willst. Eine professionelle Druckerei, hat meist einfach mehr Qualität auf Lager – der Rollenoffset Druck beispielsweise ist in diesem Fall ein Vorteil, den dir nur eine Druckerei bieten kann. Dort gibt es auch vielfältigere Papiersorten zur Auswahl, Dicke, Haptik und Farbton können ebenfalls persönlich auf deine Wünsche abgestimmt werden. Auch Veredelungen und weitere Extras findest du hier zuhauf.

Fazit

Eine gut gewählte und geplante Hochzeitspapeterie kann deinen großen Tag entscheidend aufwerten und sorgenfreier gestalten. So kannst du angenehm Informationen verteilen und dein persönlicher Hochzeitstil ist in allen Papierfacetten präsent. Such dir am besten eine gute Druckerei, die dich ausführlich berät – viel Spaß beim Gestalten und Feiern!